Seite wählen

Wie Ich meine Art von Humor beschreiben würde? Eindeutig Frech und ironisch wahrscheinlich. Welche Leute Ich sympathisch finde? Eindeutig die, denen Ich nicht im Nachhinein nicht erklären muss dass es nicht ernst gemeint war. – ich meine jetzt nicht das Ich ihnen ins Gesicht sage du bist doof und hässlich und fett und danach Scherzhaft sage das war aber nicht gemeint , sei doch nicht immer gleich beleidigt- eindeutig Nein und das ist auch eindeutig falsch!

Wie Ich mich beschreiben würde? Jetzt so völlig ernst? Ahm- Definitiv nicht gemein! Vielmehr als relativ nett. Ich würde es mal so beschreiben: Ich bin die Sorte von Person mit der man auf eine Party geht und egal ob meine Begleitung in den ersten drei Minuten heimgehen will, weil sie doch etwas zu viel Spaß hatte beim Tequila davor (natürlich der Silberne- das Zeug mit Zimt wird nur eingenommen wenn es umsonst ist) oder aus gegeneben anderen Gründen ( ein netter Herr mit überaus attraktiven reizen, könnte so einen darstellen) bis zum Ende bleiben will- Ich bleib bei ihr, Ich lass sie nie allein stehen und wir fahren zusammen nach Hause.

Also nicht gemein! Warum ich das so oft betone? Weil es einen ganz großen Unterschied gibt zwischen gemein sein und frech sein!

Zur allgemeinen Erläuterung was sagt das Lexikon den das Gemein sein bedeutet? „gemein sein wird  „umgangssprachlich oft als Synonym für ‚bösartig‘ (im Sinne von hinterhältig) verwendet.“

Ich höre wirklich zu Hauf sei nicht so gemein oder was noch besser ist wenn Ich mit meinem Freund unterwegs bin und Ich mache eine Bemerkung, in meinen Augen eine humorvolle-klar das hängt eindeutig vom Betrachter ab- statt darauf zu reagieren wird zu meinem Freund gesagt du Armer oder wie hältst du das aus? Und das finde Ich schwierig- wir leben mit dieser Art von Humor heutzutage, das finde ich ist unbestreitbar, lachen darüber, amüsieren uns und führen eine , nennen wir es einfach, humorvolle Unterhaltung- wenn aber gerade keine ebenso ironische oder doppeldeutige freche Antwort parat liegt sind die Reaktionen wie ich finde- des Öfteren derb und die Art der Witze wird auf einmal verurteilt oder die Person selbst.

An dieser Stelle will Ich aber festhalten das ich der festen Meinung bin, das wir heutzutage in einer Welt leben in der die Satire allgegenwärtig ist, in der kaum ein Witz gemacht wird der nicht ironisch ist und dennoch glaube ich nicht das es ständig darum geht den gegenüberbloß zustellen, hinterhältig zu sein oder gar zu erniedrigen. Wir leben einfach nicht mehr in einer Zeit in der Ich mich darüber amüsieren könnte wie ein superbunt angezogener  Clown super-lustige Grimassen zieht – und Ich muss hier sogar zugeben Ich hätte bei so einer Vorstellung in meinem Kopf eher Angst und Tränen im Gesicht als ein zufriedenes lachen. Es ist demgegenüber sogar wichtig dass jemand doppeldeutige Witze macht über mich über dich über das kritische Thema da um in dem ganzen Stress und Druck der heutzutage allgegenwertig ist etwas entgegenzuwirken. Und das geht wohl nur wenn nicht alles zu ernstgenommen wird und die Grenzen beginnen zu verwischen.